Humorvolles
Humorvolles

Der Dienst in der Deutschen Volkspolizei lief gar nicht so öde und ernst ab wie manch einer vielleicht glaubte. Es war einfach Polizeidienst wie er heute in allen Ländern der Welt stattgefunden hat.
So gab es die ein oder andere Anekdote oder einen lustigen Funkspruch und die ganze Berliner VK (Verkehrspolizei) hat lauthals gelacht.

Ich möchte heute ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern und Sie ein wenig zum schmunzeln bringen.

Toni 25 war die Einsatzleitstelle der Berliner Verkehrspolizei der Hauptstadt der DDR.


Funksprüche

an Toni 25:
Habe Kfz-Schaden !
Toni 25 : Was ist es denn ?
Mir ist die Luft aus dem Hinterrad entwichen !!
Toni 25 : Dann fang sie wieder ein !!!

MSTR. BEBBER/OLTN HAHN


Toni 25 an Funkwagen :

Toni .... ! Kommen Sie für mich über Draht !
Unbekannter Antworter : Ich bin doch kein Seiltänzer



Notruf an Toni 25 :

Starker Wasseraustritt am Ostkreuz - Fahrbahn bis 1 m überflutet !!!
Toni 25 : URSACHE ??
Antwort : Offen stehende Tür des Wasserturm OSTKREUZ !!!
Toni 25 :Dann schließen Sie diese !!!!!


Besuch aus Sachsen

Wenn ich heute noch an diese kleine, aber dennoch witzige Anekdote denke muss ich immer noch herzhaft lachen.

Währen der Verkehrsüberwachung auf der damaligen Leninallee in Berlin-Marzahn stehen mein Kollege und ich in Höhe der Marzahner Promenade und beobachten den Straßenverkehr. Plötzlich hält am Fahrbahnrand ein orangefarbener Skoda 1000 MB mit Leipziger Kennzeichen an, eine kleine, ziemlich runde Frau steigt aus dem Pkw aus und kommt hüftschwingend zu uns gelaufen. Ganz außer Atem und mit echt sächsischen Dialekt spricht sie meinen Kollegen mit folgenden Satz an: " Mir woll'n zur Pegrunstraße!" (richtig Pekrunstraße).
Darauf mein Kollege mit Urberliner Dialekt und lachend: " Wir halten Sie nich uff!"


Funksprüche

Toni 25 an Toni 515 :Standort Toni 515 !?
Toni 515 : Wismarplatz!
Toni 25 : Kommen Sie für mich über Draht !
Toni 515: -Kann nicht über Draht kommen !
Toni 25: Wieso ? Dort ist doch eine Telefonzelle !
Toni 515 : Habe nur 20 Pfennigstücke !
Toni 25 : Dann wechseln Sie!





Mit Blitz und Donner

Toni 25 an Toni 515 : Haben Sie auch ein Gewitter in Ihrem Bereich ?
Toni 515 : Ja! Starker Regen mit Blitz und Donner !



Ein herrenloses Paket in der Post

Paketausgabestelle in Berlin-Zeppelinstraße:

Postfrau zu Hauptwachtmeister der VP C. (EPI): "Hier steht ein herrenloses Paket "
Hwm. d.VP C. schneidet die Bänder des Paketes auf, öffnet und kontrolliert dieses.
Die Postfrau ist schockiert und fragt: "Was nun?"
Hwm. C. klebt das Paket wieder zu, drückt seinen VK-Ordnungsstrafstempel drauf und schreibt dazu: " GEÖFFNET - GEPRÜFT - VERSCHLOSSEN - Hauptwachtmeister C.





Wenn der alte gute Trabbi nicht mehr will !

Boxhagenerstraße in Berlin :

Bürger zu Hauptwachtmeister. d. VP C. : " Sie sind doch von der VK (Verkehrspolizei) !?
Mein Trabbi springt nicht mehr an ! Würden Sie sich bitte reinsetzen, mein Schwiegersohn und ich schieben Sie an !"
Hwm. C. willigt mit "Ja" ein und setzt sich in den Trabant.
Beide Bürger schieben den Trabbi und nichts passiert.
Stattdessen steigt Hauptwachtmeister C. mit dem Schaltstock des Trabbis in der Hand aus und hält in der anderen Hand 20,- Mark bereit.Mit den Worten: "Es tut mir leid !" übergibt esr den Schaltstock und die 20 Mark an die fassungslosen dahstehenden Männer und sagt: "Schieben Sie ihn in den Wiesenweg, dort ist eine Werkstatt!"





Glatteis und Dein Freund und Helfer

Zuweilen kam es in Berlin auch vor, dass die Straßen spiegelglatt waren und somit eine konkrete Gefahr für den Straßenverkehr bestand.
So kam es auch dazu, dass der Haupwachtmeister C. einen Lkw vom Typ W 50 Kipper, der zu dieser Zeit mit Sand beladen war, anhielt und um Hilfe bei der Abstumpfung der Fahrbahn bat.
Der Fahrer willigte ein und fragte Hauptwachtmeister C. ob dieser den Führerschein der Klasse 5 (LKW) besitzt. Hauptwachtmeister C. bestätigte, dass er die Klasse 5 besitzt und einen Lkw fahren kann.
Der Fahrer des Lkw's forderte ihn nun auf in den LKW zu steigen und langsam die Straßen entlang zu fahren. Der Fahrer selbst stieg vorher auf die Kippermulde und wollte während der langsamen Fahrt den Sand auf die vereiste Fahrbahn werfen.
Aber es kam wie immer ganz anders, denn Hauptwachmeister C. griff im Führerhaus des Lkw's zum verkehrten Hebel und kippte die gesamte Sandladung auf der Fahrbahn.
Die Straße war ab dann vollgesperrt und die halbe VKB (Verkehrsbereitschaft) zum Sand schaufeln abkommandiert.
So konnte man damals auch eine Glatteisproblem beseitigen !! ;-))

Spitzfindigkeiten

Toni 25 an Toni 521 : Ihr Funk ist unter 5 ! Schalten Sie ab und kommen Sie
dann neu !!!